so einen selbstlosen pizza lieferservice wünsche ich mir auch mal – bryci liefert das dressing extra

vom lieferando service einen geblasen bekommen #1 vom lieferando service einen geblasen bekommen #2_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #3_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #4_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #5_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #6_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #7_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #8_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #9_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #10_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #11_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #12_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #13_thumb vom lieferando service einen geblasen bekommen #14_thumb

Davon träumen geeks und gays in ganz berlin, wenn lieferandoo doch mal so etwas bieten würde. Peter ist ein workoholic, er arbeitet 18 stunden am tag als java programmierer und kann sich weder hund noch freundin leisten. Seine engsten Kollegen spekulieren schon, dass er noch Jungfrau ist. Um ihrem liebsten etwas Freude an den einsamen kalten Adventstagen zu gönnen, haben sie den Speziallieferdienst Bryci, kein hippes Internetstartup aber ein solides mittelständiges Unternehmen engagiert. Bryci soll jetzt mal austesten ob Peter noch eine Jungfrau ist. Sie liefert eine käsige schlabbrige Pizza und gleich dazu einen unvergesslichen Votzenfick und Oralsex. Eigentlich war Vaginalverkehr nicht vorgsehen, im Preis ist nur die oral Befriedigung aber sie fand den Typen so süß dass sie auch mal kurz auf alle viere ging damit er ihn hinten reinschieben kann. Weil er so selten Sex hat kam er dann auch ziemlich schnell und sie mußte schongleich weiter zur nächsten Speziallieferung